DER MILON KRAFT ZIRKEL IST EIN BEISPIEL FÜR MODERNSTES GERÄTETRAINING MIT ABSOLUTER SICHERHEIT.

Der Milon Kraft Zirkel ist ein Beispiel für modernstes Gerätetraining mit absoluter Sicherheit. Sitzposition, Hebelposition, Gewicht, Wiederholungen und Herzfrequenz werden auf deiner persönlichen Chipkarte gespeichert. Die vier häufigsten Fehler, die beim Training gemacht werden, nämlich falsche Einstellung der Geräte, unkontrollierte Bewegungen, falsche Wahl der Gewichte und zu hohe Herzfrequenzen, werden an diesen einzigartigen Geräten ausgeschlossen.

Der Kraftzirkel baut optimaler Weise auf den Kraft Ausdauer Zirkel auf. Der Trainingsschwerpunkt verlagert sich vom Kraftausdauertraining auf ein Hypertrophietraining, also ein Muskelaufbautraining.

Der Zirkel setzt sich aus 10 Kraftgeräten zusammen. Das Training besteht aus einer Belastungsphase (30 Sek.) und aus einer Ruhephase (30 Sek.). Die beiden Phasen werden durch eine Lichtlampe gesteuert.

Bei der Auswahl der Geräte wurden alle Hauptmuskelgruppen (Sicherungssystem der Wirbelsäule) einbezogen. Ein Durchgang dauert 10 Min., 3 Durchgänge werden empfohlen.
Mit diesem durchdachten, effizienten Krafttraining trainierst du 30 – 40 % effektiver als an herkömmlichen Geräten in nur 30 Min.!

Wie ist das möglich?

  • Die Besonderheit der Milon Kraftgeräte liegt darin, dass nicht Plattengewichte bewegt werden, sondern ein Motor die Kraft bremst.
  • Der Widerstand wird über diesen Elektromotor erzeugt und ist in 1 kg Schritten verstellbar.
  • Durch die elektronische Einstellung der Geräte entstehen optimale Kraftkurven, da der Kraftverlauf vom Start bis in die Endposition gleichmäßig erfolgt.
  • Der Muskel wird konzentrisch und exzentrisch trainiert, d. h. er wird in der gleichen Zeit zweimal belastet.
  • Die Negativbelastung (Exzentrik) kann im Vergleich zur Positivbelastung (Konzentrik) variabel in 1-kg-Stufen gesteigert werden.
  • Das Training mit höherer exentrischer Kraft bewirkt eine ca. 30 % höhere Leistung bei 25 % weniger Zeitaufwand.
  • Alle Geräteeinstellungen, wie Sitz- u. Hebelpositionen sowie die Einstellung des Widerstand, der Wiederholung und der Herzfrequenz funktionieren mit der Chipkarte automatisch.
  • Das Training wird dokumentiert und kann später mit dem Trainer analysiert werden.